SpaceNode Theme Tester

Web Publishing For The 21st Century
 
Module Top Block

Hello ... I'm the Module Top Block! Smile

DE 02 test




EMO Energy In Motion

  • EMO wurde von Silvia Hartmann zwischen 2002 und 2004 entwickelt und formuliert.
  • Es wurde zuerst ‚ÄěEmoTrance‚Äú genannt (das Transformieren emotionaler Energie).
  • Es bekam seinen neuen Namen EMO Energy In Motion in 2012.
  • EMO ist der Motor hinter der Modernen Energie.
  • Was wir √ľber die Moderne Energie wissen, und wie wir mit der Modernen Energie arbeiten, sowohl die Grundprinzipien der Modernen Energie, kommen aus EMO.
  • EMO arbeit mit Energie durch den 6. Sinn, und in Realzeit.








Energie im Fluss

  • EMO Energy in Motion ist Energie Im Fluss.
  • Wir k√∂nnen Energie nicht aufstapeln with Goldbarren
  • Die Macht der Energie liegt im Fluss.
  • Je mehr Energie durch uns hindurchfliesst, desto gr√∂sser ist unsere Kraft.






Dein Energiekörper ist ein lebendiger Körper!

  • Wir m√ľssen uns von den alten, abstrakten Landkarten befreien.
  • Wir m√ľssen bewusst verstehen, das unsere Energiek√∂rper lebendig sind und grosse, machtvolle Str√∂me und Fl√ľsse von Energie haben.
  • Wenn wir den Energiek√∂rper als einen realen, wirklichen und lebendigen Energiek√∂rper wieder verstehen, k√∂nnen wir viel besser mit ihm arbeiten.






Dein Energiekörper ist total unerforscht.

  • Dein Energiek√∂rper ist nicht so, wie der Energiek√∂rper eines Bauern vor 6000 Jahren im Orient.
  • Dein eigener, pers√∂nlicher Energiek√∂rper ist total unerforscht.
  • Niemand hat jemals eine Landkarte von deinem Energiek√∂rper gemalt.
  • Selbst wenn das geschehen w√§re, w√§re diese Landkarte sofort veraltet, weil sich dein Energiesystem dauernd ver√§ndert und weiterentwickelt.
  • Dein Energiek√∂rper ist in Bewegung ‚Äď dein Energiek√∂rper ist im Fluss.






Dein Energiekörper ist absolut einzigartig.

  • Am Moment deiner Zeugung war dein Energiek√∂rper schon einzigartig.
  • Da enstand ein Bauplan f√ľr das Energiesystem, der absolut einzigartig war, und der auch die Evolution deines Energiesystems enthielt.
  • Jede einzelne Erfahrung, die du jemals gehabt hast, hat deinen Energiek√∂rper weiter individualisiert.
  • Es hat niemals, und es wird niemals, einen Anderen geben, der deinen Energiek√∂rper hat.
  • Das ist sehr wichtig, denn darin liegt dein einzigartiger Beitrag zum Universum.

‚ÄěDu bist das Geschenk, das nur du schenken kannst.‚Äú






Der Energiekörper kommuniziert mit uns durch das Medium der Emotionen.

Emotionen sind nicht im Kopf, Emotionen sind richtige Gef√ľhle im K√∂rper.






Alle Emotionen kommen direkt vom Energiekörper.

  • Feine, leichte Gef√ľhle im K√∂rper werden auch Intuition genannt.
  • Der Mittelbereich der Gef√ľhle sind, was im allgemeinen Emotionen genannt wird.
  • Die st√§rksten Emotionen, die man nicht von physischen Gef√ľhlen unterscheiden kann, sind die psychosomatischen Emotionen.
  • Psychosomatische Emotionen k√∂nnen so schmerzhaft sein, das man sich selbst mit einem Messer schneiden kann, und das ist weniger schmerzhaft als die Emotion.
  • Wenn es solche √ľberw√§ltigende negative Emotionen gibt, dann muss es auch tolle positive psychosomatische Emotionen geben!






Die Emotionen sind der 6. Sinn

  • Viele meinen, der Energiek√∂rper existiert nicht, ‚Äěweil man ihn nicht sehen kann.‚Äú
  • Unsere Nase ist daf√ľr da, uns zus√§tzliche Information √ľber die Welt zu geben, √ľber die Dinge, die wir nicht sehen k√∂nnen.
  • Unsere Ohren informieren uns √ľber andere Dinge, die wir auch nicht sehen k√∂nnen.
  • Die Emotionen sind ein Sinn, der uns √ľber die Energiewelten informieren wollen.
  • Die zus√§tzliche Information vom 6. Sinn macht die Realt√§t logischer und einfacher zu verstehen.






Die EMO Frage: Wo f√ľhlst du das in deinem K√∂rper? Zeig es mit den H√§nden!

  • Wir m√ľssen (wieder)lernen, unsere Aufmerksamkeit auf den 6. Sinn zu richten.
  • Als √úbung, denke an Jemand oder Etwas, das du wirklich liebst.
  • Wo f√ľhlst du das in deinem K√∂rper? Zeig es mit den H√§nden!
  • Richte deine Aufmerksamkeit auf die wirklichen, realen Gef√ľhle in deinem K√∂rper.
  • Lass deine H√§nde dir ‚Äězeigen,‚Äú wo dein Energiek√∂rper reagiert.
  • Wir bringen den physischen K√∂rper, den Energiek√∂rper und das Bewusstsein wieder zusammen.
  • Wir fangen an, zu verstehen, was Emotionen wirklich sind.






Der Erste Kanal

  • Der 1. Kanal ist der Energiefluss, der in der Mitte unseres Energiek√∂rpers fliesst, und uns mit dem Universum verbindet.
  • Alle grossen ‚ÄěEnergieorgane‚Äú sind mit diesem m√§chtigsten Energiefluss verbunden.
  • Der 1. Kanal f√ľhrt auch dem Energieherz die Kraft zu.
  • Starker Fluss im 1. Kanal kann viele Blockaden und Energieprobleme einfach wegwaschen.
  • Den 1. Kanal zu stimulieren ist einfach und sch√∂n.

Als Übung, spiele mit deinem 1. Kanal und ermuntere stärkeren, schnelleren Energiefluss.






Energie ist nicht ‚Äúsubtil‚ÄĚ

  • Energie ist m√§chtig.
  • Energie produziert dramatische Resultate.
  • Energie ist die Grundlage des Lebens.
  • Wir k√∂nnen tats√§chlich an einem ‚Äěgebrochenen Herzen‚Äú sterben.






Der Lebendige Energiekörper

  • Der lebendige Energiek√∂rper ist sehr komplex.
  • Er ist unbekannt und unerforscht.
  • Der Energiek√∂rper ist ein nat√ľrliches System, und ein ‚Äěrichtiger K√∂rper.‚Äú






Der Energiekörper hat heilende Hände

  • Die Energieh√§nde ber√ľhren Energiesysteme.
  • Unsere Energieh√§nde arbeiten mit Dingen, die aus Energie gemacht sind.
  • Die Energieh√§nde sind normalerweise ungef√§hr im gleichen Platz, wo wir unsere Fleischh√§nde finden ‚Äď aber das muss nicht so sein.
  • Die Energieh√§nde zu benutzen, um Ver√§nderung im Energiek√∂rper zu erstellen, macht das ‚ÄěEnergieheilen‚Äú einfach, logisch und sehr effektiv.






Der Energiekörper hat einen Kopf

  • Der Kopf des Energiek√∂rpers (oder sein Gehirn und Neurologie) ist das Energiebewusstsein (The Energy Mind).
  • Das Energiebewusstsein wurde fr√ľher falsch als ein ‚ÄěUnterbewusstsein‚Äú bezeichnet.
  • Das Energiebewusstsein soll strukturell mit dem Bewusstsein zusammenarbeiten.
  • Wenn das Energiebewusstsein und das Bewusstsein in Verbindung stehen, dann ersteht das Superbewusstsein ‚Äď The SuperMind.
  • Das passiert nat√ľrlich als ein Resultat oder Seiteneffekt vom +10 Energiezustand.






Das Energieherz

  • Das Energieherz ist der grosse Generator des Energiek√∂rpers.
  • Das Energieherz treibt das ganze Energiesystem an.
  • Es ist auch die grundlegende Besch√ľtzung f√ľr das gesamte Energiesystem.
  • Wenn man dem Energieherz mehr Energie zuf√ľgt, wird sich das aus das gesamte Energiesystem positive auswirken.
  • Viele Symptome verschwinden, wenn wir direkt mit dem Energieherzen arbeiten.
  • Darum ist es wichtig und wertvoll, immer mit dem Energieherz und der Herzposition anzufangen.



Die Energieh√§nde ‚Äěwachen auf‚Äú in der Herzposition

  • Wenn wir unsere Energieh√§nde in das strahlende Herzzentrum bringen, wachen unsere Energieh√§nde auf.
  • Wir schalten die Energieh√§nde dadurch an, das wir in die Herzposition gehen.
  • Das ist eine wundersch√∂ne, einfache Art, die Energieh√§nde zum Heilen oder anderer Energiearbeit anzuschalten.
  • Wenn man z.B. Modernes Energietappen dann macht, sind die Resultate viel besser.






Energienahrung f√ľr den Energiek√∂rper

  • Ein richtiger, lebendiger K√∂rper braucht Nahrung, Verdauung, und Ablassen.
  • Der Energiek√∂rper bracht Energienahrung, die in ihn hinein, durch ihn durch und aus ihm heraus fliessen muss.
  • Die Energiek√∂rper der modernen Menschen sind in einem chronischen Mangelzustand.
  • Wir m√ľssen (wieder)lernen, unseren Energiek√∂rper richtig zu f√ľttern, mit Energienahrung, die er braucht, um erwachsen werden zu k√∂nnen.



Das EMO Grundprinzip

  • Energie muss fliessen!
  • Rein, durch und raus.
  • Und je mehr Energie durch den Energiek√∂rper fliesst, desto besser f√ľhlen wir uns.






Der Aufsatz in der Herzposition

  • Bevor wir mit der Energiearbeit anfangen, machen wir einen Aufsatz in der Herzposition (The Set Up).
  • Der Aufsatz ist, zu wissen und zu sagen, was wir erreichen wollen.
  • In der Herzposition bringen wir das Bewusstsein, das Energiebewusstsein, den Energiek√∂rper und den physischen K√∂rper, auf den gleichen Platz, zur gleichen Zeit, und f√ľr das gleiche Ziel.
  • Alles h√∂rt zu, alles macht mit.
  • Das ist eine sehr sch√∂ne und gesunde Sache, die viel bessere, praktische Resultate erzeugt.






√úbung: Energie Rein, Durch und Hinaus!

  • Mach den Aufsatz in der Herzposition:
  • Ich m√∂chte mehr (Liebes)Energie an mein Energieherz schicken!
  • Bewege deine Energieh√§nde wie ein Wasserrad.
  • Nehme die Energie ein, und lasse sie durch dich durchfliessen.
  • Lasse sie herausfliessen.
  • Mache es schneller und lass mehr Energie herein, durch und heraus.
  • Wie f√ľhlst du dich?








Die 0% - 100% Regel der Modernen Energie

  • Wir arbeiten NUR MIT ENERGIE:
  • Wir versprechen kein psychologisches oder physisches Heilen.
  • Wir sprechen den Energiek√∂rper direkt an.
  • Wir arbeiten mit der Energiekomponente des Problems.
  • Bevor wir anfangen, k√∂nnen wir nicht wissen, was der Zutrag des Energiek√∂rpers war.
  • Es kann irgentwo auf der Skala zwischen 0% und 100% liegen.
  • Wir k√∂nnen versprechen, unser Bestes zu tun, den Energiek√∂rper gl√ľcklicher und gesunder zu machen.
  • Das macht Energiearbeit logisch und legal.






Die Energiekomponente des Problems finden

  • Um die Energiekomponente des Problems zu finden, sagen wir in EMO:
  • Wenn du an dein Problem denkst, wo f√ľhlst du das in deinem K√∂rper?
  • Zeig es mit deinen H√§nden.
  • Dann haben wir direkt den Platz im Energiek√∂rper gefunden, wo das Problem ist.
  • Nun k√∂nnen wir Energiearbeit machen, um die Energiekomponenten des Problems zu l√∂sen.






Das ist nur Energie!

  • Wenn wir sagen, ‚ÄúDas ist nur Energie!‚ÄĚ dann meinen wir:
  • Nicht, das es garnichts ist, sondern genau umgekehrt, das wir etwas Reales gefunden haben;
  • Das das, was wir gefunden haben, aus Energie besteht;
  • Das wir nun Energiearbeit machen werden, um eine Ver√§nderung oder Verbesserung im Energiesystem zu erreichen.






Energie will fliessen

  • Die Energie untersteht den Naturgesetzen f√ľr Energie.
  • Energie will fliessen!
  • Wir brauchen sie also nicht hart hier- oder dahin zu dr√ľcken;
  • Wir brauchen nicht mit ihr zu k√§mpfen;
  • Wir brauchen nicht furchtbar viel Energie in das System hereinzuschmeissen;
  • Wir m√ľssen den Energiefluss anregen, und unterst√ľtzen.








Die Energie sanft fliessen lassen!

  • Wir geben bewusst die Anleitung, ‚ÄěDie Energie sanft fliessen lassen!‚Äú
  • Wir brauchen unsere Energieh√§nde, um den Energiefluss zu ermutigen und ihn zu unterst√ľtzen.






Den Weg der Energie entdecken

  • Wir passen gut auf, wo die nat√ľrlichen Kan√§le f√ľr diesen Energiestrom sind.
  • Wir ermutigen und unterst√ľtzen den nat√ľrlichen Energiestrom.
  • Wir folgen dem Strom, bis er den K√∂rper verl√§sst.
  • Das ist spannend, h√§lt unsere Aufmerksamkeit am richtigen Platz, und wir lernen die wirklichen, lebendigen Wege eines Energiesystems.

 




Mehr Energie schneller fliessen lassen

  • Wenn wir wissen, wo diese Energie hereinkommt, wo die Kan√§le sind, und wo sie herausl√§uft, haben wir den ganzen Weg der Energie gefunden.
  • Nun k√∂nnen wir mehr Energiefluss anregen.
  • Wir k√∂nnen mehr Energie einrufen, und sie schneller durch die Kan√§le str√∂men lassen.






Der Schwellensprung

  • Wenn genug Energie durch diese Kan√§le l√§uft, dann passiert ein ‚Äěenergetisierender Endzustand‚Äú - ein Heilungserlebnis oder ein Sternenerlebnis.
  • Der Energiek√∂rper hat einen Schwellensprung auf eine neue Ebene erreicht.
  • Das Energieproblem ist gel√∂st.
  • Es wird niemals wieder in der vorherigen Art erscheinen.
  • Wenn wir an das alte Problem denken, lachen wir oder f√ľhlen uns voll von Energie.
  • Wir sind in einem sehr hohen Energiezustand und haben viel dabei gelernt.






√úbung: Die Kristallmethode

  • Nimm einen Kristall und leg ihn dir auf die Handfl√§che.
  • Wo kannst du diesen Kristall f√ľhlen?
  • Zuerst lege deine Aufmerksamkeit auf die physischen Gef√ľhle. Wie schwer ist der Kristall? Wie kalt ist er?
  • Nun folge mit deiner Aufmerksamkeit wie weit du die Energie des Kristalles f√ľhlen kannst, in die Fingerspitzen und den Arm hinauf.
  • Streiche sanft mit der anderen Hand und ermutige die Energiegef√ľhle.
  • Wie weit kannst du den Energiegef√ľhlen folgen in deinen K√∂rper herein?
  • Versuch es auch mit der anderen Hand, und mit anderen Kristallen.

√úbung macht den Energiemeister!






Die Wassermetapher in EMO

  • Wenn wir richtig mit Energie umgehen wollen, m√ľssen wir unsere Metaphern in den Griff bekommen.
  • Die falschen Metaphern k√∂nnen uns total verwirren, und auch noch mehr Ungl√ľck im Energiesystem erzeugen.
  • Die einzige Metapher, die in EMO ‚Äěerlaubt‚Äú ist, ist das Wasser in seinen verschiedenen Zust√§nden.
  • Energie kann sich hart anf√ľhlen, wie das Eis im Weltraum. Das ist die totale Abwesenheit der Energie.
  • Es kann sich so hart anf√ľhlen, wie altes Gletschereis.
  • Dann kommt normales Eis, und das f√§ngt dann an, sanft aufzutauen.
  • Es wird zu fliessendem Wassser, und dieses Wasser wird schneller und feiner, bis wir wirklich lebendiges ‚ÄěLichtwasser‚Äú haben.
  • Die Wassermetapher ist einfach und hilft uns, √ľber Energie zu sprechen, ohne uns im Irrsinn zu verlaufen.






EREA ‚Äď Energierealit√§t

  • Wir nennen alle Dinge, die aus Energie sind, eine Erea.
  • Das heisst, das dieses ‚ÄěEnergieding‚Äú real ist, und wirklich existiert.
  • Dar√ľberhinaus wollen wir nichts weiter sagen oder halluzinieren.
  • Eine Erea ist ‚Äěnur Energie‚Äú - und Energie will fliessen ..!






 

Der 6. Sinn = 16.7% zusätzliche Information

  • Die zus√§tzliche Information, die wir durch den 6. Sinn bekommen, erstellt den Paradigmenwechsel in der Modernen Energie.
  • Wir nennen das auch ‚Äědie Energie des Lernens.‚Äú
  • Energie ist Information.
  • Je mehr Energieinformation durch unsere Energiek√∂rper str√∂mt, desto mehr k√∂nnen wir verstehen.
  • Das Bewusstsein braucht diese zus√§tzliche Information, damit die Welt endlich Sinn macht.






√úbung: Aufmerksamkeit auf den 6. Sinn lenken!

  • Diese Woche, pass auf, wenn du eine ‚Äěemotionelle Reaktion‚Äú zur deiner Umwelt hast.
  • Frage dich, ‚ÄěWo f√ľhle ich das in meinem K√∂rper?‚Äú
  • Zeig es dir mit den H√§nden, damit du die Erea auch sehen kannst.
  • Wichtig! Nicht nur auf ‚Äěschlechte Emotionen‚Äú aufpassen!
  • Wo f√ľhlst du gute Emotionen? Sexy Emotionen? Liebe, Freude und Gl√ľck?
  • Kannst du dem Strom folgen, wo die Energie in deinen Energiek√∂rper hereinkommt, wo die Kan√§le sind, und wo sie herausl√§uft?






√úbung: Aufmerksamkeit auf andere Leute lenken!

  • Leute zeigen uns dauernd, wo etwas in ihrem Energiesystem gescheht.
  • Sie zeigen es uns mit ihren H√§nden, und mit ihrem ganzen K√∂rper.
  • Das ist die ‚ÄěZeichensprache der Energie.‚Äú
  • Was kannst du wirklich sehen, wenn du ein gut aufpasst?



Zusätzliches:

Es gibt ein √ľbersetztes Buch auf Deutsch ‚ÄěEmotrance.‚Äú

Es ist aus der Erforschungszeit von EMO vor 15 Jahren, aber es enthält doch viele interessante Einsichten.
EmoTrance Buch auf Amazon.de



Hier geht es zur Kursgruppe





Posted Apr 16, 2019   
Module Bottom Block

[sings] I am the content ... of the module bottom block ...

 
Right Blocks

We are the right blocks!

RSS Test
Module Bottom Block

I am the page bottom block ...

Ready to serve you ...